Die rasche Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in marktfähige Produkte und Dienstleistungen stärkt den Wirtschaftsstandort Österreich und ist daher ein zentrales Ziel der Forschungsstrategie des Bundes. Die enge Zusammenarbeit von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen ist eine wichtige Voraussetzung dafür.

Die FFG unterstützt die nationale und internationale Vernetzung und den Transfer von Know-how und Technologien durch eine Vielzahl an Maßnahmen. Das reicht von der Suche nach Kooperationspartnern im In- und Ausland bis zur Förderung von Kooperationsprojekten im Rahmen verschiedener FFG-Programme, wie den meisten thematisch ausgerichteten Programmen und den Strukturprogrammen. In rund zwei Drittel aller FFG-geförderten Projekte arbeiten zwei oder mehr Partner zusammen.